Zurück
Birchermüesli

Birchermüesli kennt wohl jede Person – aber auch ein solch gutes, selbst gemachtes Birchermüesli? Da bin ich mir gar nicht so sicher!! Ich empfehle: Ausprobieren! :)

Rezeptidee von Pia -

Für 4 Personen

  • 100g (glutenfreie) Haferflöckli*
  • 3dl Milch*
  • 2 Äpfel, geraffelt
  • 1Tl Zitronensaft*
  • 200g Beeren-Joghurt*
  • ev. Zucker, zum Süssen
  • 1dl Schlagrahm*
  • frische Zitronemelisseblätter und/oder frische Früchte*/Beeren*, für die Dekoration
  1. Haferflöcklis in eine Schüssel geben. Milch über die Flocken giessen (am besten über Nacht einweichen lassen).
  1. Geraffelte Äpfel, Zitronensaft und Beerenjoghurt dazu geben. Kurz mischen. Allenfalls Zucker beifügen, welcher sich vor dem Schlagrahm besser untermischen lässt.
  1. Schlagrahm aufschlagen und darunter ziehen. Die Süsse mit Zucker nochmals anpassen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
  1. Birchermüesli vor dem Servieren nach Belieben mit Zitronenmelissenblättern und frischen Beeren/Früchten dekorieren (siehe Tipp). Dann gekühlt servieren.

Tipp:

– Kann gut zu einem Sonntagsbrunch oder zu einem kalten Abendessen mit Brot* und Käse serviert werden.

*Für Allergiker: Hirseflocken (statt Hafer), Soja- oder laktosefreies Joghurt sowie Rahm verwenden. Glutenfreies Brot dazu servieren.

*Für Histaminiker: PAST-Milch und nur reines Naturjoghurt verwenden. Zitronensaft je nach Verträglichkeit weglassen. Verträglichen Schlagrahm sowie nur verträgliche Beeren (Brombeeren, Johannisbeeren) und Früchte verwenden. Dazu hefefreies Dinkelbrot servieren.

*Für Fructoseintolerante: Äpfel und Zitronensaft weglassen. Naturjoghurt verwenden. Zucker weglassen. Dinkelbrot dazu servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *